Unser Service




Service Angebot

1. Sobald Ihre Leimangabe in unserer Werkstatt eingetroffen ist, wird sie auf einem Warenbegleitschein erfasst, wobei der Typ bestimmt wird und ggf. eine vorhandene Aggregatenummer erfasst wird.

2. Nun wird die Leimangabe aufgeheizt und restentleert. Zeitgleich wird das Aggregat demontiert, wobei eine erste Sichtprüfung evtl. verschlissener oder beschädigter Teile erfolgt. Sämtliche elektrisch relevanten Teile werden in Lagerkästen deponiert, während Gehäuse und mechanische Teile in einer Ultraschalloberflächenbehandlungsanlage gemäß 2. BImSchV gereinigt werden. Dort verbleiben sie idealer Weise über Nacht, da eine Mindesteinwirkzeit von 6-8 Stunden erforderlich ist

3. Im Anschluss werden alle Einzelteile in Handarbeit mechanisch nachgereinigt, einer genauen Prüfung auf Verwendbarkeit unterzogen und zu den Elektroteilen in die Lagerkästen sortiert, wo sie bis zur Montage verbleiben.

4. Der nächste Arbeitsgang ist der gewissenhafte Wiederaufbau des Verleimteiles, wobei defekte Teile, alle Lager, Buchsen und Dichtungen ersetzt werden sowie die Grundeinstellung von Dosiermenge nebst Anlaufschuh vorgenommen wird.

5. Nachdem die Leimangabe komplett fertig gestellt ist, erfolgt die Abnahme durch einen Elektromeister. Im Einzelnen werden hierfür geprüft:
▪ Schutzleiterwiderstand
▪ Isolationswiderstand
▪ Ableitstrom
▪ Leistung
Anschließend wird die Leimangabe mit einer E-Check Plakette versehen.

6. Nach ca. 5 – 7 Werktagen erhalten sie ihre Leimangabe zurück, die praktisch neuwertig ist und deren Wiederinbetriebnahme an der Maschine mit minimalen Rüstzeiten verbunden ist.




Kontakt Impressum